Herzlich Willkommen auf der Internetseite der deutschsprachigen Orthodoxen Gemeinde des Hl Christophorus, Mainz. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über uns, unseren Glauben und unsere aktuellen Gottesdienste. Wir freuen uns, Sie bei uns einmal im Gottesdienst zu begrüßen.

Aktuelle Mitteilungen

Aufgrund der aktuellen Lage ist nicht absehbar, wer zum Gottesdienst kommen kann oder welche Gottesdienste noch gefeiert werden können.  Vater Alexej hat Gebetsliteratur für den häuslichen Gebrauch  zusammengestellt.


Wir möchten alle einladen, täglich zu Hause um 21:00 Uhr das Gebet zur Beendigung der Epidemie (von Erzbischof von Podolsk Tichon,
Leiter des Bistums von Berlin und Deutschland und von seiner Seligkeit Patriarch Daniel von Rumänien) zu lesen. So bleiben wir verbunden im Gebet und im Vertrauen auf den Herrn.

Herr, unser Gott, schaue von der Höhe Deiner Heiligkeit auf die Gebete von uns Sündern, Deinen unwürdigen Knechten, die durch unsere Gesetzlosigkeiten Deine Güte erzürnt und Deine Barmherzigkeit verärgert haben; und gehe nicht ins Gericht, mit Deinen Knechten sondern wende ab Deinen furchtbaren Zorn, den Du zu Recht auf uns richtest, und nimm fort die verderbliche Verurteilung, wende ab Dein drohendes Schwert, das uns unsichtbar vorzeitig schlägt. Hab Erbarmen mit Deinen niedrigen und armen Knechten, und verschließ nicht im Tod unsere Seelen, die in Reue mit gebrochenem Herzen und mit Tränen zu Dir, unserem Barmherzigen, Gütigen und Wohlwollenden Gott kommen. Dir ist es ja eigen, sich zu erbarmen und uns zu retten, unser Gott, und Dir senden wir die Verherrlichung empor, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.

Erzbischof von Podolsk Tichon
Leiter des Bistums von Berlin und Deutschland

Herr, unser Gott, der Du reich an Erbarmen bist und mit Deiner weisen Vorsehung unser Leben begleitest, erhöre unsere Gebete, empfange unsere Buße für die Sünden, gebiete dieser neuen Seuche Einhalt und beende sie, wie Du die Züchtigung deines Volkes zur Zeit Davids abgebrochen hast. Du bist der Arzt unserer Seelen und Leiber. Heile die Erkrankten, richte sie vom Schmerzenslager auf, damit sie Dich verherrlichen, barmherziger Erlöser, und schütze die Gesunden und bewahre sie vor aller Krankheit.

Segne, stärke und beschütze, Herr mit Deiner Gnade alle, die sich mit großer Menschenliebe und Opferbereitschaft um die Kranken zu Hause oder in Krankenhäusern kümmern.
Vertreibe Krankheit und Leiden der Völker und lehre uns, Leben und Gesundheit als Deine Gaben zu schätzen.
Schenke, o Herr, deinen Frieden und erfülle unsere Herzen mit unerschütterlichem Glauben an Deinen Schutz, mit Hoffnung auf Deine Hilfe und mit Liebe zu Dir und zu den Nächsten.
Denn Dir ist es eigen, Dich zu erbarmen und uns zu erretten, unser Gott, und Dir senden wir Lobpreis empor, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.

Patriarch Daniel von Rumänien

 

Tropar der Mainzer Heiligen (4. Ton)

All die Heiligen laßt uns heute ehren, / die in unsrer Stadt gleich Sternen erstrahlt, / die uns den rechten Glauben gebracht, / recht verwaltet haben das Wort der Wahrheit. / Eine Zier der Kirche wird das Leiden derer, / die zu Mainz eine heilige Herde versammelten. / Zu ihnen lasset uns rufen: / Bittet den Herrn Himmels und der Erde, // daß er sich unsrer Seelen erbarme.